Lernen Sie unsere vielfältigen Angebote kennen!

In unserer facettenreichen Gemeinde in Ottensen-Othmarschen ist Jede und Jeder herzlich willkommen! Unsere offenen Angebote reichen von Diskussionsrunden und ehrenamtlichem Engagement über Kitas und Chöre bis zu Zirkusschule und Seniorengymnastik. Informieren Sie sich über die aktuellen Termine! Besondere Schwerpunkte sind Aktivitäten für Kinder und Jugendliche sowie Musik. Unseren gemeinsamen Glauben feiern wir in den Gottesdiensten in unseren zwei Kirchen.

Liebe Gemeinde,

Wir feiern wieder gemeinsam Gottesdienst.

Folgendes ist zu beachten:

  • Wie beim Einkauf und in den öffentlichen Verkehrsmitteln gilt die
    Maskenpflicht beim Gottesdienstbesuch.
  • Wer Symptome einer akuten Atemwegserkrankung aufweist,
    darf nicht am Gottesdienst teilnehmen.
  • Die Höchstzahl der Gottesdienstbesucher*innen ist beschränkt:
    Kreuzkirche 70 PersonenAnsgarkirche 60 Personen.
    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Sollten mehr Personen als möglich am Gottesdienst teilnehmen wollen, müssen diese leider abgewiesen werden. Sie können dann aber zu einem späteren Zeitpunkt ein gottesdienstliches Angebot wahrnehmen.
  • Es werden Namen und Adressen der Gottesdienstbesucher*innen notiert, um mögliche Corona-Fälle nachverfolgen zu können.
    Nach vier Wochen werden die Listen vernichtet.

 

Predigten / Andachten


Wir stellen Ihnen die Predigt oder eine Andacht zum Nachlesen, zum Zuschauen per Video oder auch zum Hören, zur Verfügung:

Hier können Sie die Predigt zum Sonntag Exaudi, den 24.5. lesen.

 

Kindergottesdienst daheim


Gerade für alle Kinder, die nicht in die Kita gehen dürfen, kann die Zeit lang werden. Deshalb hier eine Möglichkeit, eine biblische Geschichten anzusehen.

KiTa Andacht: Ostern
KiTa Andacht: Die Emmausjünger
KiTa Andacht: Der ungläubige Thomas
KiTa Andacht: Die Jünger am See Tiberias
KiTa Andacht: Himmelfahrt und Pfingsten

 

Hier etwas Schönes aus der Jugendarbeit:

Immer noch heißt es durchhalten,

vielleicht mag der Eine oder die Andere in dieser Zeit abends ein Licht anzünden und eine kleine Geschichte hören, mit einem Hoffnungsfunken für den kommenden Tag, hier finden Sie die Miniandachten:

1. Mini-Abendandacht
2. Mini-Abendandacht
3. Mini-Abendandacht
4. Mini-Abendandacht

 

 

 

Wir brauchen Ihre Hilfe

Für ungezählte Christen ist der Glaube die Kraftquelle, aus der heraus sie Verantwortung übernehmen und anderen Menschen helfen, auch in dieser ungewissen Zeit der Pandemie. Der Fokus liegt verständlicherweise zunächst auf dem, was in unmittelbarer Nachbarschaft geschieht. Doch das Coronavirus breitet sich von Asien über Europa in die ganze Welt aus. Noch sind die bestätigten Fälle in Afrika relativ niedrig, aber das kann sich schnell ändern und dramatische Folgen haben.
Deshalb bitten die Diakonie Katastrophenhilfe und Brot für die Welt in dieser Situation, das Leid der Menschen im globalen Süden nicht zu vergessen.
Gerade jetzt ist es wichtig, auch an die Menschen in anderen Teilen der Welt zu denken, die schon vor dem Ausbruch von Corona in großer Not waren.

Diakonie Katastrophenhilfe I Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02 | BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Corona-Hilfe weltweit
https://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/projekte/corona-virus

Brot für die Welt | Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE10100610060500500500 | BIC: ENODED1KDB
Stichwort: Corona-Hilfe
https://www.brot-fuer-die-welt.de/themen/corona/

Auch in diesem Jahr brüten Dohlen im Kirchturm,

klicken Sie hier um diese beobachten zu können.

 

Hoffnungsläuten

Jetzt können wir wieder gemeinsam in der Kirche beten und Andacht feiern. Aber wir können es auch zeitgleich jeder bei sich zuhause tun. Entweder um 12 Uhr mittags, wenn nordkirchenweit die Glocken läuten oder jeden Abend um 19 Uhr, wenn nur die Kreuzkirche läutet. Dann ist Zeit inne zuhalten, um neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen.
Die Glocken erinnern:  Es ist an der Zeit, sich zu besinnen auf das, was tröstet und stärkt und uns weiterträgt angesichts dieser globalen Krise.

Es ist gut, ein Ritual zu haben, das uns erinnert: Wir gehören zusammen!
Das uns fragt: Was ist jetzt wichtig?
Glocken erreichen die Ohren und Herzen sehr vieler Menschen auch bei Ausgangsbeschränkungen; auch, wenn sie einsam in Pflegeheimen und Krankenhäusern liegen; auch, wenn sie allein in ihren Wohnungen sitzen.

Sie wollen Verbundenheit stärken, Trost und Hoffnung spenden.

Die kürzeste Definition von Religion ist: Sich zurückbinden an das, was trägt und hält!

 

 

Das Gemeindebüro

ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen

per E-Mail gemeindebuero@tabita-kirchengemeinde.de oder per Telefon 040 392730 mit.

 

.

Protected with SiteGuarding.com Antivirus